Für und Wider LED-Beleuchtung

LED's können sehr viel Energie einsparen. Im Vergleich zu normalen Glühlampen sind das unter Umständen 90 Prozent Einsparung. Das liegt daran, dass 95 Prozent der Energie als Wärmestrahlung gar nicht sichtbar sind. Eine LED hat nur 5 Prozent Wärmestrahlungsanteil, so viel, wie eine herkömmliche Glühlampe, wenn man gleiches mit gleichem vergleicht, also die gleiche Lichtleistung erzielen will. Hinzu kommen also bei gleicher Lichtleistung noch einmal 5 Prozent sichtbares Licht. Somit benötigt man nur noch 10 Prozent der Energie.

Aber, eine Einsparung wird sich nur dann ergeben, wenn diese IR-Strahlung im Sommer weggekühlt werden muss. Eine LED-Leuchte im Winter liefert dann die IR-Strahlung nicht mehr in diesem Maße. Dafür muss dann die Heizung aufkommen. Was man also bei den Beleuchtungskosten einspart, muss man dann zusätzlich Heizen. Unterm Strich hat man dann die Beleuchtungskosten nur in die Heizkosten verschoben. So gäbe es also keine Einsparung, sondern nur eine Verlagerung der Heizkosten.

Wer aber im Sommer viel Licht braucht und die Wärmestrahlung wegkühlen muss, spart doppelt - 90 Prozent weniger Leistung fürs Licht und das dann noch einmal diese Energiemenge weniger kühlen. Dann macht LED-Technik richtig Sinn und ist auch angebracht. Im Bäckerladen, Fleischerladen, Hallen, Büros, Tankstellen usw. sind Beleuchtungskosten und die dazu kommenden Klimatisierungskosten richtige Energiefresser und lohnen sich vor allem in Bezug auf die Investitionskosten über die Leuchtdauer pro Tag, pro Jahr. Eine Beleuchtungsanalyse ist dringend anzuraten, da hier Vorschriften der Berufsgenossenschaft zu den erforderlichen Beleuchtungsstärken an Arbeitsplätzen einzuhalten sind.

LED und Accu

Positiv wirkt sich die LED-Technik aber auch dann aus, wenn man ein Accu-System verwendet und den Strom im Winter vor allem aus dem Accu nehmen muss, da das Licht ja in der dunklen Zeit brennt und dort die solaren Erträge am geringsten sind. Heizt man hier nicht mit Strom, dann kann man somit weniger Strom verbrauchen, der ja dann auch im Accu sein sollte. Alles, was man nicht verbraucht, muss man schließlich nicht erzeugen und auch nicht im Accu für die Abend- und Nachtstunden ablegen.

LED's haben eine längere Leuchtdauer als herkömmliche Glühlampen oder Halogeen-Lampen. Durch die längere Brenndauer und die Einschaltzyklenfestigkeit werden diese sich trotz höherer Anschaffungskosten über einen längeren Zeitraum ohne Wartungs- bzw. Austauschkosten amortisieren.

Gern unterstützen wir Sie bei Ihrer Entscheidungsfindung und bieten Ihnen Unterstützung bei der Finanzierung und Förderungsbeantragung über die KfW an. Nutzen Sie dafür bitte unser Kontaktformular oder senden Sie uns eine e-Mail, damit wir uns mit Ihnen in Verbindung setzen können.

Austausch des Leuchtmittels ohne Umbau der Lampen

Es gibt zahlreiche Produkte, bei denen man sich die Umbauarbeiten ersparen kann. Die Leuchtmittel der LED haben die gleiche Fassung, wie Ihre herkömmlichen Glüh- oder Leuchtstofflampen. So kann ein Austausch 1 zu 1 stattfinden, ohne die Lampe bzw. Fassung austauschen zu müssen. Wir beraten Sie gern auch zu diesen preiswerten Lösungen.